Navagio Beach Zakynthos

Zakynthos Griechenland: Die schönsten Strände der Insel

Wie ich euch bereits in dem Artikel über Zakynthos berichtet habe, ist Zakynthos umgeben von traumhaft türkisblauem Meer. Doch nicht nur das – die Insel hat auch einige schöne Strände zu bieten! Meine Favoriten möchte ich euch in diesem Artikel vorstellen!

 Transparenz: Dieser Artikel enthält Werbung (unbeauftragt und unbezahlt) und meine persönlichen Empfehlungen über Affiliate Links (mit * gekennzeichnet). Wenn du etwas über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, die es mir ermöglicht, diesen Blog zu betreiben und weiterhin kostenlose Informationen zur Verfügung zu stellen. Für dich entstehen hierdurch selbstverständlich keine Mehrkosten! Vielen lieben Dank für deine Unterstützung! ♥


Weitere Artikel zu Kefalonia und Zakynthos:
 Geheimtipp Kefalonia: Die unbekannte Trauminsel im ionischen Meer
 Mit der Fähre von Zakynthos nach Kefalonia
 Zakynthos Tipps: Ausflüge, Hotels & wunderschöne Strände
 Zakynthos Griechenland: Meine Restaurant Tipps

Navagio Beach

Der Navagio oder auch Shipwreck Beach ist einer der berühmtesten Strände Europas. Er liegt im Nordwesten von Zakynthos und ist nur per Boot zugänglich. Das Besondere an diesem Strand? Er liegt in einer kleinen Bucht, in der in den 1980er Jahren ein Schmugglerschiff gestrandet ist. Außerdem war er Drehort für den koreanischen Film “Descendants of the Sun” und wurde so besonders berühmt bei Koreanern und Chinesen.

Wenn ihr den Strand also aus nächster Nähe sehen möchtet, müsst ihr an einer Bootstour teilnehmen. Wir haben uns dagegen entschieden und haben uns den Strand lediglich von der Aussichtsplattform oberhalb der Bucht angeschaut. Doch auch diese Aussicht ist an sich schon sehr beeindruckend! Vor allem das türkisblaue Wasser ist wahninnig schön!

Um dem Massentourismus zu entgehen, haben wir uns sehr früh auf den Weg gemacht. Wir waren gegen 8:00 Uhr dort und hatten die gesamte Aussichtsplattform bis ca. 8:45 Uhr für uns allein 🙂 Ehrlicherweise muss ich sagen, dass dies natürlich nicht die perfekte Zeit ist, um Bilder von dieser traumhaften Bucht zu machen – die Sonne steht morgens noch nicht so, dass sie die Bucht in vollem Umfang erleuchten lässt. Aber dennoch fanden wir es schöner, den Ort für uns allein zu haben und die Farben des Meeres sind auch ohne direktes Sonnenlicht ein Traum!

Navagio Beach
Navagio Beach
Navagio Beach
Navagio Beach
Navagio Beach KlippenNavagio Beach Klippen
Navagio Beach AussichtspunktNavagio Beach Aussichtspunkt
Navagio AussichtspunktNavagio Aussichtspunkt

Einige Verrückte klettern die Klippen entlang um ein noch besseres Bild der Bucht zu schießen – davon bin ich aber generell kein Fan. Ich finde, man sollte sich 1. immer an die Regeln des Landes halten, in dem man sich als Tourist aufhält und keine verbotenen Wege gehen – man weiß nie, was man durch sein unachtsames Verhalten zerstört! 2. Sollte man sich einfach nicht in Gefahr begeben, nur um ein möglichst schönes Bild für Instagram oder den Reiseblog zu schießen! 😉

Nicht nur die Bucht an sich ist wunderschön, sondern auch die Umgebung der Klippen. Uns hat es wirklich sehr gut gefallen und ist definitiv einen kleinen Ausflug wert!

Aussichtspunkt
Aussichtspunkt

 

Banana Beach

Der Banana Beach befindet sich genau am anderen Ende der Insel – im Südosten. Im Gegensatz zum Navagio Beach, hat er keinen hellen Sandstrand und nicht so wunderschön türkisblaues Wasser zu bieten. Allerdings haben wir uns hier sehr wohl gefühlt.

Der Banana Beach ist sehr touristisch – was wir allerdings nicht sonderlich schlimm fanden. Von Argasi, Laganas und Kalamaki gibt es z.B. Shuttlebusse, die euch direkt an den Banana Beach befördern. Kann man machen, muss man aber nicht – sofern man einen Mietwagen hat, der für Zakynthos auf jeden Fall empfehlenswert ist!

Ansonsten findet ihr die Haltestellen und Abfahrtszeiten der Busse hier

Am Banana Beach angekommen, findet ihr dort eine große Beach Bar (Casa Playa) mit einer großen Auswahl an Speisen und Getränken, Toiletten, Duschen, Umkleiden und verschiedene Arten von Liegen, die gemietet werden können.

Da ich persönlich kein Freund davon bin, mein Handtuch einfach in den Sand oder Kies zu legen, und auch immer eine Toilette in der Nähe haben muss, war ich sehr froh über dieses Angebot 😉

Wir mieteten uns 2 einfache Liegen für 7€ – ihr könnt auch “Daybeds” mieten, die natürlich dann etwas teurer sind! Vom Strand aus könnt ihr dann bei den Kellnern ebenfalls Speisen und Getränke bestellen, die euch direkt zu euren Liegen gebracht werden!

Für Wassersport-Fans gibt es hier auch ein tolles Angebot – Parasailing, Wasserski, Kanus, Jet Skis etc.

Neben der Casa Playa gibt es am Banana Beach auch noch andere Bars, die wir allerdings nicht getestet haben!

Banana Beach Zakynthos
Banana Beach Zakynthos
Banana Beach Bar
Banana Beach Bar
Banana Beach Zakynthos Bar
Banana Beach Zakynthos Bar

Hier gelangt ihr zum Artikel über Zakynthos:

 Zakynthos Tipps: Ausflüge, Hotels & wunderschöne Strände

 


Keri Beach

Der Keri Beach liegt im Süden von Zakynthos und ist nicht so überlaufen und touristisch wie der Banana Beach oder Navagio Beach.

Das mag daran liegen, dass der Strand aus kleinen Kiessteinen besteht. Erst, wenn man diesen überwunden hat, gelangt man auf den angenehmen Sand im Wasser 😉

Dennoch hat uns auch der Keri Beach sehr gut gefallen. Gerade, weil man dort seine Ruhe hatte.

Parken war kein Problem – wir haben das Auto unter einem Baum, abseits der Strasse abgestellt und sind dann ca 20 Meter zu Strand gelaufen.

Auch hier gibt es einfache Liegen, die man für 7€ Pro Tag mieten kann – der Preis ist immer für 2 Liegen pro Tag! Es gibt kleine Umkleiden und Toiletten, sowie einen kleinen Laden, in dem man Snacks kaufen kann.

Etwas weiter, den Strand hinunter, gelangt man zu einem kleinen Hafen. Hier findet ihr kleine Restaurants und Shops.

Keri Beach Zakynthos
Keri Beach Zakynthos
Keri Beach ZakynthosKeri Beach Zakynthos
KeriKeri
Keri HafenKeri Hafen
Keri Beach
Keri Beach
Keri Beach Restaurant
Keri Beach Restaurant

Marathonisi Island

Marathonisi Island liegt ebenfalls im Süden von Zakynthos und ist nur per Boot zu erreichen.

Ihr könnt euch am Strand von Laganas ein privates Boot leihen und selbst dort rüber fahren.

Zuerst war ich selbst etwas skeptisch und hatte Respekt davor, alleine mit einem Boot hinüber zu fahren, aber der Verleiher hat uns eine sehr gute Einweisung gegeben und uns alle Regeln etc erläutert. Da Frank vor einigen Jahren einen Bootsführerschein gemacht hatte, war es umso einfacher. Aber auch ohne Bootsführerschein sollte es kein Problem sein, sich in der Bucht und auf dem Boot zurechtzufinden.

In ca. 15 Minuten gelangt ihr vom Laganas Beach zu Marathonisi Island. Dort angekommen, warten bereits Männer, die euch helfen, das Boot richtig anzulegen – gut zu wissen, dann kann zumindest hier schon mal nichts schief gehen 😉

Der Strand auf Marathonisi Island ist wirklich schön – sehr fein und hell aber ehrlich gesagt nichts, um hier mehrere Stunden zu verbringen. Es gibt keine Toiletten oder Liegen etc. Die Insel dient als Nistplatz der Caretta-Caretta Schildkröten und ist daher auch nicht darauf ausgelegt, dass Touristen dort den gesamten Tag verbringen.

Dennoch findet ihr dort einen schwimmenden Kiosk, an dem man sich Snacks und Getränke kaufen kann.

Uns war es dort etwas zu voll, sodass wir recht schnell wieder ins Boot gestiegen und weitergefahren sind.

Marathonisi Island Zakynthos
Marathonisi Island Zakynthos
Nistplatz Caretta Caretta Schildkröte
Nistplatz Caretta Caretta Schildkröte
Boot Zakynthos
Boot Zakynthos
Marathonisi Island Zakynthos
Marathonisi Island Zakynthos
Marathonisi
Marathonisi

Finde deine Unterkunft auf Zakynthos:



Booking.com


Alykes Beach

Der Alykes Beach liegt im Nordosten von Zakynthos, nördlich von Tsilivi.

Den Strand an sich fand ich ehrlich gesagt nicht sonderlich schön. Allerdings gibt es hier viele Beach Bars, ein großes Angebot an Liegen und Sanitären Anlagen.

Die Liegen kosten 8€ (für 2 Liegen plus Schirm für den gesamten Tag).

Wer Hunger hat, findet hier definitiv etwas in einem der umliegenden Restaurants. Was uns allerdings – wie auf der gesamten Insel – gestört hat, war, dass die Auswahl überall die gleiche ist.

Das finde ich immer etwas schade – aber hey, es gibt Schlimmeres 😉

Der absolute Pluspunkt am Alykes Beach – hier gibt es in den meisten Bars Free Wifi, was man auch auf seiner Liege nutzen kann 🙂

Alykes Beach
Alykes Beach
Alykes Bars
Alykes Bars

Tsilivi Beach

Der Tsilivi Beach ist ähnlich wie der Alykes Beach – auch hier ist der Sandstrand nicht sonderlich schön aber völlig ok. Da dies einer der größten Strände von Zakynthos ist, ist hier immer viel los. Es gibt viele Beach Bars und Restaurants, viele Liegen und umso mehr Touristen.

Wir sind den Strand entlang gelaufen und haben uns für einen kleinen Abschnitt in der Nähe des Sentido Alexandra Beach Resort entschieden.

Hier gibt es schöne Liegen für 7€ (2 Liegen und Sonnenschirm), den ganzen Tag über angenehme Musik, Toiletten und eine nette Strandbar mit Free Wifi!

Tsilivi Beach
Tsilivi Beach
Sentido Alexandra Beach Resort Strand
Sentido Alexandra Beach Resort Strand

You May Also Like

Prosecco DOC

Italienisches After Work @ Home mit Prosecco DOC

Myrtos Beach - Wasser

Kefalonia Griechenland: Die schönsten Strände der Insel

London - Camden Market

London: Camden Market

Chalet Tirolia - Außenbereich

Chalet Tirolia: Luxus-Wochenende in der Eifel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.