Köln - Dom

Köln: Insider Tipps & alles was du für deine Städtereise wissen solltest

Werbung I

♥ Kölle is e Jeföhl ♥

„Do bes en Stadt met Hätz un Siel.
Hey Kölle, do bes e Jeföhl!“ (Höhner)

Wenn eins stimmt, dann das! Köln ist wahrlich nicht die schönste Stadt, die Deutschland zu bieten hat (auch wenn die meisten Kölner dies anders sehen), aber Köln ist definitiv eine Stadt mit viel Herz und Seele. Es gibt keine andere deutsche Stadt, deren Einwohner so wunderbar herzlich, weltoffen und stolz auf ihre Stadt sind. Und dies spürt man in Köln an jeder Ecke 🙂

Ich selbst habe 2 Jahre in Köln gelebt und bin nun nach Hürth gezogen, was direkt im Süden an Köln angrenzt. Und ich muss sagen, obwohl ich zuvor begeistert war von Düsseldorf (uuuuh schwieriges Thema für die Kölner 😉 ), habe ich mich nun absolut in Köln verliebt! Doch macht einfach eure eigenen Erfahrungen mit der „schönsten Stadt am Rhein“ 🙂

>Dieser Blogpost enthält Affiliate-Links, die euch direkt zum Produkt/Hotel/Fluganbieter weiterleiten. Das bedeutet für euch: Eigentlich nichts – denn ihr habt hierdurch keine Mehrkosten. Wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision, die mir hilft, meinen Blog zu betreiben. Ich freue mich über jede Unterstützung! Vielen lieben Dank! <

Köln Tipps – die beste (fünfte) Jahreszeit

Ihr fragt euch, wann ihr am besten nach Köln reisen solltet? Ernsthaft? Also das steht eigentlich außer Frage – natürlich im FEBRUAR! In der Karnevalszeit erlebt ihr Köln wie es leibt und lebt! Wer die Möglichkeit hat, einige Tage über Karneval in Köln zu verbringen sollte dies definitiv tun. Und bringt direkt eine Auswahl an Kostümen mit – denn hier wird jeder zum Jeck ;). Wer jetzt die überfüllte Stadt an Rosenmontag im Sinn hat und kein Fan von Menschenmassen ist, der kann auch einfach einige Tage vorher anreisen und sich im Vorfeld Karten für eine Karnevalssitzung oder eine Karnevalsparty besorgen. Hier erlebt ihr den richtigen Karneval!

Sollte es dennoch nicht klappen, an Karneval in Köln zu sein, dann kommt doch einfach im Sommer 🙂 Ich liebe Köln im Sommer. Hier findet das Leben draußen statt – egal wo ihr hingeht, überall trefft ihr auf nette Menschen, die sich darauf freuen, ihr Feierabendkölsch im freien zu genießen.

Köln Tipps – Sightseeing

Kölner Dom

Egal, was euer Plan für Köln ist, ob Sightseeing, Shopping oder einfach nur Party, am Kölner Dom kommt ihr nicht vorbei. Es wäre auch eine Schande, Köln zu verlassen ohne den Dom gesehen zu haben. Wobei dies auch eigentlich unmöglich ist 😉

Am liebsten mag ich die Anreise mit der Bahn. Wenn man von Deutz aus bereits einen wunderbaren Blick auf den Rhein und das Rheinufer hat und die Vorfreude auf die Stadt und den Kölner Dom steigt. Am Bahnhof angekommen, steht man direkt vor dem Kölner Wahrzeichen, welches sich herhaben empor in den Himmel ragt. Ich liebe diesen Augenblick und bleibe jedes Mal kurz stehen um den Moment zu genießen.

Der Kölner Dom ist eine hochgothische Kathedrale, dessen Architektur sich an der französischen Kathedrale von Amiens und der Sainte-Chapelle in Paris orientierte. Weitere Informationen zum Bau und der Architektur des Kölner Doms findet ihr hier.

Es gibt zahlreiche Führungen durch den Kölner Dom – wie z.B. Führungen

Kölner Dom
Kölner Dom
Dom Dachführung
Dom Dachführung
Kölner Dom
Kölner Dom

Hohenzollernbrücke mit ihren Liebesschlössern

Aufgrund ihrer Liebesschlösser ist die Hohenzollernbrücke die bei Touristen beliebteste Brücke in Köln. Sie verbindet die die Kölner Innenstadt und die Stadtteile, die sich auf der linken Rheinseite befinden mit Köln Deutz und der „Schäl Sick“, der „falschen/schlechten Rheinseite“. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke auf den jeweiligen Wegen an beiden Seiten überqueren.

Ein Spaziergang über die Brücke auf die rechte Rheinseite lohnt sich alle mal. Von hier habt ihr einen wunderbaren Blick auf die Kölner Altstadt und den Dom! -> Besonders geeignet für schöne Bilder & Selfies 🙂

Und vielleicht bringt auch ihr euer Liebesschloss hier an? Insgesamt wiegt die Masse an Liebesschlössern, die an der Brücke bisher befestigt wurden ca. 22 Tonnen – wow!

 Hotel in Köln buchen!
Köln - Liebesschlösser
Köln – Liebesschlösser

Rheinauhafen & Schokoladenmuseum

Der Rheinauhafen liegt in der Kölner Südstadt und beherbergt neben den berühmten Kölner Kranhäusern auch viele Restaurants, Cafés, Galerien und Bürogebäude.

Besonders im Sommer lohnt sich ein Spaziergang durch das Viertel! Oder ihr schaut euch einfach einen Film im Open Air Kino an? 🙂

Wer Lust auf Currywurst hat, sollte der berühmten Tatort Wurstbraterei, die sich zwischen Südkap und der Skater-Anlage befindet, einen Besuch abstatten!

Das Schokoladenmuseum ist eines der beliebtesten und daher meistbesuchtesten Museen Kölns. Klar! Wenn es Schoki gibt, geht doch jeder gerne ins Museum, oder? Hier erwartet euch die Geschichte des Kakao-Anbaus und der Schokoladenherstellung. Als finales Highlight erwartet euch am „Ende der Geschichte“ der Schokoladenbrunnen an den ihr die leckere Schokolade selbst probieren könnt.

Eintrittspreise: Erwachsene 11,50€; Kinder/Schüler 7,50€; Studenten 9€; Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10:00 – 18:00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertags 11:00 – 19:00 Uhr

Das Schokoladenmuseum ist vom 2. Januar bis zum Beginn der Osterferien in NRW sowie im November montags geschlossen!

Köln - Rheinauhafen
Köln – Rheinauhafen

Kölner Zoo

Der Kölner Zoo liegt im Norden Kölns. Er wurde 1860 gegründet und ist somit der drittälteste Zoo Deutschlands. Hier findet ihr mehr als 500 Tierarten aus den verschiedensten Regionen der Erde auf einer Fläche von insgesamt 20 Hektar.

Eintrittspreise: Erwachsene 19,50€; Kinder 9,00€ und Schüler, Studenten, Azubis 14,50€ (mit Ausweis)

Öffnungszeiten: Im Winter (31 Oktober – 28. Februar) 9:00 – 17:00 Uhr // Im Sommer (1. März – 30. Oktober) 9:00 – 18:00 Uhr

Anfahrt – am besten nehmt ihr die U-Bahn. Mit der 18 in Richtung Thielenbruch fahren – und an der Haltestelle Zoo/Flora aussteigen. Dann einfach dem Menschenschwarm auf die andere Seite folgen und schon steht ihr am Eingang des Zoos 😉

Mehr Infos findet ihr auf der Homepage des Kölner Zoos.

Flora

Als Flora wird der Botanische Garten der Stadt Köln bezeichnet, der sich in direkter Nachbarschaft zum Kölner Zoo befindet. Hier findet ihr über 10.000 verschiedene Pflanzenarten und wunderschöne Parkanlagen. Besonders im Sommer eignet sich die Flora für einen schönen Spaziergang oder einfach zum Entspannen und Sonne Genießen auf einer der vielen Parkbänke.

Öffnungszeiten: Die Flora ist bis Sonnenuntergang geöffnet. Im Sommer ist sie aber ab 21 Uhr geschlossen. In den Sommermonaten sind die Gewächshäuser von 8:00 – 18:00 und in den Wintermonaten von 10:00 – 18:00 geöffnet.

Eintrittspreise: Der Eintritt in die Flora ist kostenlos – noch mehr ein Grund, sie unbedingt einmal zu besuchen!

Anreise: Da die Flora in direkter Nähe zum Zoo liegt, ist die Anfahrt die gleiche. Am besten mit der 18 in Richtung Thielenbruch fahren und an der Haltestelle Zoo/Flora aussteigen 🙂

Köln - Flora
Köln – Flora
Köln - Flora
Köln – Flora

Köln Tipps – Shopping

Schildergasse

Die Schildergasse zählt neben der Zeil in Frankfurt, der Kaufinger Straße in München und der Flinger Straße in Düsseldorf zu den meist frequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands. Hier findet man alles, was das Herz begehrt. Allerdings solltet ihr sie an Samstagen und verkaufsoffenen Sonntagen meiden – da ist hier die Hölle los und das Shoppen macht so gar keinen Spaß!

Köln - Schildergasse
Köln – Schildergasse

Ehrenstraße

Ich persönlich mag es lieber auf der Ehrenstraße zu shoppen als auf der überlaufenen Schildergasse. Hier findet ihr neben den „standard“ Shops wie Zara, H&M und Douglas auch kleinere Concept Stores, einen MAC Shop und & other stories.

 

Köln - Ehrenstraße
Köln – Ehrenstraße

Belgisches Viertel

Das Belgische Viertel ist DAS Trend-Viertel in Köln. Hier findet ihr neben vielen coolen Bars auch viele tolle Stores. Unter anderem findet ihr hier die Boutique Belgique und BB Loves der angesagten Fashion Bloggerin Lena Terlutter.

Köln - Boutique Belgique
Köln – Boutique Belgique

Köln Tipps – Kulinarisches Köln

Die besten Restaurants

Köln hat nicht nur kulturell sondern auch kulinarisch einiges zu bieten. So ausgefallen und unterschiedlich die Bewohner der Stadt sind, so vielfältig sind auch die kulinarischen Angebote.

Hier findet ihr eine Auswahl meiner Lieblings-Restaurants:

Indisch/Vietnamesisch/Koreanisch

Kunstbruder

Super leckeres, hauptsächlich indisches Essen in einem kunstvollen Ambiente.

Ort: Händelstraße 51, 50674 Köln//Homepage: http://www.kunstbruder-restaurant.de/

Bonjour Saigon

Hier gibt es das beste vietnamesische Pho Bo! Mhhhhh 🙂

Ort: Richard-Wagner-Straße 24, 50674 Köln//Homepage: http://www.bonjoursaigon.com/

Sweet Sushi

Hier findet ihr, wie der Name schon sagt, leckeres Sushi! Und das Beste: Wahnsinnig günstig! Das Sweet Sushi gibt es seit kurzem sogar zwei Mal in Köln!

Ort: Auf dem Berlich 11, 50667 Köln und Karolingerring 23, 50678 Köln

Homepage: http://sweetsushi-suedstadt.de

Bulgogi Haus

Normales BBQ ist ja schon top, aber koreanisches BBQ ist einfach genial! Und vor allem einfach Mal etwas anderes 😉

Ort: Neusser Str. 654, 50737 Köln

Homepage: https://bulgogi-haus.de

Köln - Kranhaus
Köln – Kranhaus

Deutsch/Kölsch

Wenn ihr etwas typisch kölsches essen möchtet, geht ihr am besten in eines der vielen Brauhäuser der Stadt! Mir gefällt es in den folgenden Brauhäusern besonders gut:

Brauerei zur Malzmühle

Deutzer Brauhaus

Zum Alten Brauhaus

Italienisch

Meine aller liebsten italienischen Restaurants sind:

Pasta Bar

Wie der Name schon sagt – hier gibt es super leckere Pasta!

Ort: Salierring 46, 50677 Köln

Peppe – Cucina Italiana

Klein aber oho 🙂 lasst euch überraschen! Und auf jeden Fall den Nachtisch probieren ..mhhhh 😉

Ort: Karolingerring 29, 50678 Köln

Mercato Deluxe

Hier findet ihr absolut authentische Speisen, leckeren Wein und ein sehr gemütliches Ambiente.

Ort: Bremer Str. 5, 50670 Köln

Sonstige (Insidertipps)

Shaka Zulu

Ein wirklich tolles afrikanisches Restaurant! Lest mehr darüber in diesem Post.

Salon Schmitz

Das Schmitz ist aufgeteilt in die Bar Schmitz, die Metzgerei und den Salon. Hier findet ihr tolle Cocktails, wahnsinnig leckeres Eis (ein absolutes MUST im Sommer!) und den leckersten Couscoussalat der Welt.

Ort: Aachener Str. 34, 50674 Köln

Homepage: http://salonschmitz.com

LADEN EIN

Laden Ein ist mein absoluter Geheimtipp für euch. Hierbei handelt es sich um ein tolles neues Konzept, welches man als Restaurant-Sharing bezeichnen kann. In ein und dem selben Ladenlokal haben alle 2 Wochen andere Köche die Möglichkeit, zu zeigen, was in Ihnen steckt. Das Konzept richtet sich vor allem an kleinere Betriebe wie zum Beispiel Street-Food-Händler, die sich hier für 2 Wochen als Restaurantbesitzer austoben dürfen. Daher findet ihr hier immer neue Speisen und Getränke auf der Karte – wie ich finde, ein wahnsinnig tolles Konzept!

Ort: Blumenthalstraße 66, 50668 Köln

Homepage: http://www.laden-ein.com/#konzept

Streetfood Market am Rudolfplatz 

Der Streetfood Market findet jeden Donnerstag von 16 – 21 Uhr statt – das solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen! Hier findet ihr nicht nur super leckere Speisen aus den verschiedenen Ländern der Welt, sondern ebenfalls eine tolle Auswahl an Weinen und anderen Getränken! Mhhh 🙂

Köln - Schmitz
Köln – Schmitz

Drink doch ene met! – Kölsch, Flimm & Co.

Köln ohne Kölsch? Ein absolutes No Go! Wenn ihr in der Stadt seid, solltet ihr definitiv Kölsch probieren. Hier habt ihr die Auswahl zwischen (gefühlt) 1000 Brauhäusern und vielen verschiedenen Sorten Kölsch. Die Ausrede, ihr hättet kein Brauhaus in Köln gefunden zieht also nicht 😉 – hier findet man an jeder Ecke entweder ein Brauhaus oder eine Kneipe, die Kölsch verkauft.

Eine weitere Kölner Spezialität ist Flimm. Flimm ist eigentlich der Name des Kölner Unternehmens, welches eine Vielzahl von alkoholischen Getränken herstellt. Gegründet 1921 von Carl Flimm. Geht ihr allerdings in eine Bar und bestellt einen Flimm, bekommt ihr einen Waldmeisterlikör – absolut angesagt und wirklich sehr lecker 🙂

Mittlerweile gibt es auch Gin made in Köln. Ob 4812 Gin de Cologne oder Sünner Gin – probiert sie einfach selbst!

In diesem Sinne – Drinkste ene met? – Mein absoluter Lieblingsparagraph des kölschen Grundgesetz 😉

Köln - Kölsch
Köln – Kölsch

Köln Tipps – Ausgehen in Köln

Auch wenn Köln nicht die architektonisch schönste Stadt Deutschlands ist, ist sie in Sachen Ausgehen ganz weit vorn!

In Köln herrscht ein wunderbares Ausgeh-Flair. Ob in Biergärten, Restaurants, Bars, Clubs oder einfach am Aachener Weiher oder Brüsseler Platz – vor allem im Sommer findet man selten freie Plätze. So beliebt sind die Outdoor Plätze der verschiedenen Locations.

Hinzu kommen verschiedene Veranstaltungen wie die Kölner Lichter, die Kölner Weinwoche am Heumarkt, der Fischmarkt am Tanzbrunnen und die zahlreichen Kölner Weihnachtsmärkte.

Köln Tipps – typisch Kölsch

Man sollte meinen, dass man in Köln, wenn man der deutschen Sprache mächtig ist, keine Probleme hat zurecht zu kommen. Ha! Weit gefehlt! Natürlich kann man sich überall verständigen, doch wenn ein echter Kölner kütt und einen anspricht, ist alles vorbei!

Obwohl ich schon seit 3 Jahre hier lebe und auch schon weitaus mehr verstehe, als am Anfang, habe ich dennoch Probleme, einen echten Kölner zu verstehen. Meist muss ich mich sehr konzentrieren und halbwegs zu verstehen, was derjenige mir erzählen möchte – aber ich liebe es 🙂

Doch herzlich wie die Kölner nun mal sind, geben sie sich alle Mühe, dir die Kölsche Sproch zu lehren!

Damit es euch nicht so ergeht wie mir, hier ein paar Begriffe, die ihr kennen solltet:

Halver Hahn

Ganz klar! Ein halbes Hähnchen natürlich! Pfff von wegen Kölsch ist schwer zu verstehen! .. Das denkst sich wahrscheinlich jeder, der dieses Gericht auf so ziemlich jeder Brauhaus Karte in Köln entdeckt. Doch es kommt bekanntlich immer anders als man denkt – der Halve Hahn hat nicht im Geringsten etwas mit einem Hahn zu tun. Vielmehr handelt es sich hierbei um 1/2 Roggenbrötchen mit Käse (alter Gouda).

Es ist immer wieder schön, die Gesichter derjenigen zu sehen, die ernsthaft mit einem halben Hähnchen rechnen und dann ein oder zwei halbe Roggenbrötchen mit Käse serviert bekommen 😉

Kranz

Ihr seid in oder steht vor einer Kneipe und jemand sagt „hol‘ mal einen Kranz!“ – Kranz? Adventskranz? Was zur Hölle…?

Ein Kranz ist eine Art Tablett, in dem Aussparungen für die schlanken 0,2 Kölsch Gläser eingearbeitet sind, sodass sie leicht getragen werden können.

Köbes

Ihr seid in einem Brauhaus und seid schon genervt, weil euer Kellner nicht der freundlichste ist? Herzlich willkommen in Köln! Hier heißen die Kellner „Köbes“ und es zählt zu ihren Eigenschaften, forsch mit ihren Gästen umzugehen.

Eine weitere Eigenart in Kölner Brauhäusern ist es, dass der Köbes euch so lange ein neues Kölsch serviert, bis ihr ihm signalisiert, dass ihr kein weiteres mehr möchtet. Dies macht ihr, indem ihr den Bierdeckel auf das Glas legt.

Köln Tipps – Geführte Touren durch Köln

Wenn ihr Köln nicht auf eigene Faust erkunden möchtet, würde ich euch vorschlagen, an einer geführten Tour teilzunehmen. Hiervon gibt es zahlreiche! Von ganz normalen Stadtführungen, über Brauhaus-Führungen bis hin zu Nachtwächter-Führungen.

 Hop-on Hop-off Busfahrt & Bootstour
 Panorama Rundfahrt
 Private Führung durch Köln

 

Ihr habt noch mehr Köln Tipps? Na immer her damit 🙂 Es gibt noch so viel zu sehen/essen/trinken, was ich bisher noch nicht geschafft habe.. es wird nicht langweilig in Köln 😉

 

 

 

Köln Insider Tipps & alles, was du für deine Städtereise wissen solltest
Köln Insider Tipps & alles, was du für deine Städtereise wissen solltest
Köln Insidertipps
Köln Insidertipps
Köln Insidertipps
Köln Insidertipps

DIES KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Dies könnte dich auch interessieren

4 thoughts on “Köln: Insider Tipps & alles was du für deine Städtereise wissen solltest”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.