FUTA Bus - Busse

Mit dem (FUTA) Bus von Ho Chi Minh City ins Mekong Delta nach Can Tho

Werbung (unbezahlt) I

Auf unserer Reise durch den Süden Vietnams mussten wir uns überlegen, wie wir uns am besten auf den Weg von Ho Chi Minh City nach Can Tho machen. Wir wollten unbedingt das Mekong Delta sehen und die schwimmenden Märkte von Ciang Rai.

>Dieser Blogpost enthält Affiliate-Links (mit einem * gekennzeichnet), die euch direkt zum Produkt/Hotel/Fluganbieter etc. weiterleiten. Das bedeutet für euch: Eigentlich nichts – denn ihr habt hierdurch keine Mehrkosten. Wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision, die mir hilft, meinen Blog zu betreiben. Ich freue mich über jede Unterstützung! Vielen lieben Dank! <

Generell habt ihr 4 verschiedene Möglichkeiten, von Ho Chi Minh City nach Can Tho zu reisen.

Die erste Option wäre zu fliegen*. Can Tho besitzt einen eigenen Flughafen. Somit könnt ihr recht einfach in Ho Chi Minh City in ein Flugzeug steigen und seid in ca. einer Stunde bereits in Can Tho.

Die zweite Option wäre selbst mit dem Auto* zu fahren. Hierzu müsstet ihr euch ein Auto mieten und euch durch den absolut wahnsinnigen Verkehr in Vietnam kämpfen – würde ich ehrlich gesagt nicht empfehlen 😉

Die dritte Option wäre, einen privaten Transfer zu buchen. Ein privater Transfer bedeutet, dass ihr von einem Fahrer an eurem Hotel/eurer Unterkunft abgeholt werdet und dann nach Can Tho gefahren werdet. Dies kostet ca. 100 US und dauert ca. 4 Stunden. Praktisch ist hierbei natürlich, dass ihr euch um nichts kümmern müsst und alleine fahren könnt – ohne nervige Sitznachbarn 😉

Die vierte und günstigste Option ist die Reise mit dem Bus. Da wir Lust auf ein kleines Abenteuer hatten und der Preisunterschied einfach bombastisch ist, haben wir uns für diese Option entschieden!

Busticket buchen

Bevor wir uns für die Fahrt mit dem Bus entschieden haben, haben wir natürlich gründlich recherchiert und viele Berichte gelesen. Je mehr ich gelesen habe, desto mehr Angst habe ich bekommen, dass wir es nicht hinbekommen.

Das erste Problem in Vietnam ist nämlich die Sprache. Zwar sprechen die meisten Vietnamesen in Ho Chi Minh City etwas Englisch, aber die meisten können tatsächlich nur das, was sie für ihren Job benötigen. Sobald man eine andere Frage stellt, sind sie absolut überfordert und man merkt, dass sie die Sprache nicht ansatzweise beherrschen.

Das fängt schon in den Hotels an. Sogar das Personal hier hat uns kaum verstanden und wir sie ebenfalls nicht!

Aber um euch vorab schon einmal die Angst zu nehmen – so schwer ist das ganze gar nicht, wie andere es beschreiben! Mit ein bisschen Verstand und Beobachtungen schafft man es ziemlich leicht, mit dem Bus nach Can Tho zu reisen.

Wir haben uns für das größte Busunternehmen entschieden – FUTA Bus. Ihr erkennt die Busse an der quietsch orangenen Farbe! Sie sind definitiv nicht zu übersehen 😉

Das Busticket bucht ihr am einfachsten Online.

  • Geht auf die englischsprachige Homepage
  • Gebt als „Origin“ Ho Chi Minh City ein – Achtung – ihr findet es als „TP. Ho Chi Minh“ ihr müsst also bis T runter scrollen 😉 (ich hatte verzweifelt bei H geschaut)
  • Gebt als Destination „Can Tho“ ein
  • Bei „Departure Date“ das Datum, an dem ihr nach Can Tho fahren möchtet
  • Und bei „Number of Tickets“, die Anzahl an Tickets, die ihr kaufen möchtet.
  • Dann klickt auf „Book Now“

Nun seid ihr im Bereich „Select Seat“ – hier könnt ihr euch einen Sitzplatz auswählen. Nach Can Tho fahren meines Verständnisses nach nur sogenannte Liegebusse – so etwas hatte ich vorher noch nicht gesehen 🙂 – die Sitze sind so aufgemacht, dass jeder Passagier die gesamte Zeit liegt! Daher überlegt euch, wo ihr am liebsten liegen möchtet.

Aufgeteilt sind die Reihen in „Floor 1“ und „Floor 2“ – das bedeutet nicht, dass es sich um einen Doppeldeckerbus handelt, wie wir ihn kennen. Die Sitze sind aufgebaut wie Hochbetten in einem Schlafsaal. Wer einen Sitz auf Floor 1 bucht, liegt unten und wer einen Sitz auf Floor 2 bucht, muss nach oben klettern.

Wir haben uns für unten entschieden – das würde ich euch auch raten! Denn: Von oben kommt die kalte Luft der Klimaanlage – dies war für die meisten Passagiere sehr unangenehm und zu kalt. Und unten kann man leichter seine Sachen verstauen.

Auf der linken Seite seht ihr bereits den Preis für ein Ticket (120.000 VND, umgerechnet ca. 4,50€). Sobald ihr einen Sitz ausgewählt habt, wird euch auch oben rechts die Gesamtsumme angezeigt!

  • Nun gebt unter „select departure time“ die genaue Abfahrtzeit an. Bedenkt hierbei, dass ihr noch zum Abfahrtsort gelangen müsst. Dieser befindet sich nämlich nicht in der Innenstadt!
  • Darunter gebt ihr dann bei „Pick up Point“ den Abfahrtort an. Hier wählt ihr am besten den, der im nähesten an eurem Hotel liegt. Da wir überhaupt keine Ahnung hatten, haben wir unser Hotelpersonal gefragt, welcher der nähere ist. Aber wahrscheinlich kann man es auch einfach auf Google Maps nachschauen!
  • Ganz unten seht ihr dann, wann ihr ungefähr ankommt. Die Fahrt dauert ca. 4 Stunden.
  • Jetzt bitte auf den grünen Button „Next“ klicken
  • Hier müsst ihr nun eure persönlichen Informationen wie Name, Emailadresse, Handynummer angeben. Unter „Billing County“ habe ich Deutschland gewählt und unter „Billing City“ die Stadt in der ich wohne angegeben da ich mit meiner deutschen Kreditkarte gezahlt habe. Unter „Billing Adress“ dann entsprechend meine deutsche Adresse.
  • Sobald ihr alles eingetragen habt, müsst ihr noch das kleine Kästchen anklicken „Agree with our terms and policies“ und auf den grünen „Next“ Button klicken
  • Zahlen könnt ihr dann mit eurer Master Card oder Visa
  • Und Voila – ihr habt euer Ticket gebucht!

Danach solltet ihr eine Email mit der Buchungsbestätigung erhalten. Diese enthält einen Buchungscode und alle Details zu eurer Buchung. Außerdem findet ihr folgende Note:
Note

•  Please bring the confirmed email which contain booking code in order to take the ticket before departing time 60 minutes for shuttle bus at VP BX Miền Tây: 395 Kinh Dương Vương , P.An Lạc , Q.Bình Tân , TP.HCM (TERMINAL BUS STATION).
•  Passenger’s Information must be correct.
•  Passengers can not exchange/cancel the tickets during the festival/holiday time (Normal days passengers can exchange/cancel the tickets once, and before 24 hours), cancel fee 10%.

 

Busticket abholen

Was mich etwas verrückt gemacht hatte, waren die Informationen, die andere Blogger gegeben hatten. Diese schrieben etwas davon, dass sie noch einmal in einem FUTA Büro waren und dort ein Ticket erhalten wollten oder mit einem Shuttle Bus zum Bus Terminal gefahren sind etc.

Wir haben dies nicht gemacht sondern haben uns einfach ein Taxi genommen und sind zu der Adresse gefahren, die wir als Abfahrtsort bei der Buchung angegeben haben.

Unser Hotel befand sich direct neben dem Bitexo Financial Tower in der Innenstadt von Ho Chi Minh City. Da wir 10:01 Uhr als Abfahrtszeit für den Bus gewählt hatten und in der Note stand, dass man 60 Minuten zuvor dort sein sollte, sind wir auf Nummer sicher gegangen und um 8:00 Uhr los gefahren.

Mit dem Taxi haben wir ca. 30 Minuten benötigt und haben für die Fahrt 206.000 VND gezahlt.

Wenn ihr am Abfahrtsort angekommen seid, geht an den Schalter ganz rechts (orientiert euch wieder an der orangenen Farbe!). Leider spricht hier so gut wie niemand Englisch und auch alle Schilder etc. sind auf vietnamesisch.

FUTA Bus - Schalter
FUTA Bus – Schalter
FUTA Bus - Tickets
FUTA Bus – Tickets

Am Schalter zeigt ihr dann die Email mit der Buchungsbestätigung vor. Darauf hin bekommt ihr eure Tickets ausgehändigt.

Dann müsst ihr an den anderen Schaltern vorbei laufen bis ihr irgendwann rechts einen Durchgang seht. Hier geht ihr durch und kommt auf einen anderen Platz, von wo alle orangenen FUTA Busse abfahren.
Geht über den Platz hinten durch bis zur Wartehalle.

FUTA Bus - Abfahrt
Abfahrt
FUTA Bus - Wartehalle
Wartehalle

Den richtigen Bus finden

In der Wartehalle waren wir tatsächlich die einzigen Ausländer. Da wir über eine Stunde früher dort waren, hatten wir genügend Zeit, den Ablauf dort zu beobachten und zu schauen, wo wir hin müssen.

Auf einem Bildschirm wird euer Bus angezeigt. Dort steht Gott sei Dank auch auf Englisch, welche Bedeutung die jeweiligen Spalten haben.

Sucht hier nach eurem Bus – bei uns war es der Bus um 10:01 nach Can Tho. Somit wussten wir, dass unsere Busnummer die 052.28 ist. Was übrigens auch auf den Tickets steht. Also haltet euer Ticket immer gut fest 😉

Dann war es daran, herauszufinden, wo wir die Busnummer auf den Bussen finden. Ihr findet die Busnummer auf dem Nummernschild der Busse. Auf einigen Bussen steht die Nummer ebenfalls an der Seite des Busses.

Zur jeweiligen Uhrzeit kamen dann die Busse vorgefahren und die Passagiere sind eingestiegen.

Bei unserem Bus war dies allerdings anders. Wir haben uns ca. 10 Minuten vor Abfahrt auf den Weg nach draußen gemacht um zu schauen, ob der Bus bereits irgendwo steht.

Und in der Tat – unser Bus stand bereits etwas außerhalb hinten rechts. Der Busfahrer hat uns schnell in den Bus gejagt – anscheinend waren wir die letzten Passagiere, die noch fehlten. Unser Gepäck wurde im Gepäckraum verstaut.

Hier solltet ihr aufpassen – wir haben gelesen, dass Touristen teilweise das Gepäck geklaut wurde. Die passierte aber eher auf längeren Strecken, die über Nacht gingen. Dennoch – man kann nicht vorsichtig genug sein!

Eure Wertsachen und elektronischen Gegenstände solltet ihr natürlich mit an Board nehmen und in euren Sitzen verstauen!

FUTA Bus - Anzeige
FUTA Bus – Anzeige
FUTA Bus - Busse
Bus nach Can Tho
FUTA Bus - Unser Bus
Unser Bus
FUTA Bus - innen
FUTA Bus – innen

Die Busfahrt

Im Bus selbst mussten wir dann zuerst die Schuhe ausziehen. Im Bus sind keine Schuhe erlaubt. Wir bekamen jeder eine Plastiktüte um unsere Schuhe darin zu verstauen. Danach schauten wir nach unseren Sitzen. Wir hatten die Sitze A4 und A5 gebucht. Dies seht ihr auch auf eurem Ticket.

Anfangs war es wirklich schräg, sich in den Liegesitz zu setzen – aber an sich wirklich gemütlich.

Überpünktlich ging die Fahrt dann los! Das ist tatsächlich etwas, was ich zum ersten mal im Ausland erlebt habe – in Vietnam war alles pünktlich! Toll für uns Deutsche 😉

Eigentlich wird auf der Seite von FUTA Werbung damit gemacht, dass man in den Bussen freies WLAN hat, kostenlose Feuchttücher und Wasser bekommt und es kostenloses Fernsehen gibt.

Auf unserer Reise gab es für jeden eine 0,5l Flasche Wasser und ein Paket Feuchttücher. Von WLAN oder TV fehlte allerdings jede Spur. Daher nehmt euch einfach etwas zu lesen mit 😉 Vielleicht habt ihr aber auch Glück und bei euch funktioniert alles!

Der Busfahrer und der Begleiter sprechen kein Englisch. So haben wir natürlich überhaupt keine Ahnung gehabt, was der Begleiter durchgesagt hatte. Naja, wir werden schon merken, wenn etwas passiert 😉

Die Fahrt an sich war völlig in Ordnung. Ich hatte zuvor gelesen, dass manche Fahrer viel zu rasant gefahren seien. Okay, unser Fahrer ist natürlich nicht sonderlich langsam gefahren und hat auch manchmal zu verrückten Überholmanövern angesetzt – aber das ist in Vietnam absolut normal und war auch nicht so, dass ich mich unsicher gefühlt habe.

Nach 2 Stunden Fahrt wird eine kleine Pause eingelegt. Hier verlassen alle Passagiere den Bus.

Mein Tipp: Merkt euch auf jeden Fall die Busnummer – macht ein Bild vom Bus und wenn ihr es irgendwie schafft auch vom Busfahrer oder dem Begleiter! Unser Bus war nämlich der einzige, der nicht einfach dort stehengeblieben ist sondern einfach weggefahren ist. Zuerst war ich etwas in Sorge – der Begleiter hatte eine Durchsage gemacht bevor wir ausgestiegen sind – wahrscheinlich hat er gesagt, wie lange die Pause dauert und wo wir ihn wieder finden. Aber das haben wir natürlich nicht verstanden. So hatte ich kurz Bange, dass er nun doch mit unserem Gepäck abgehauen ist und wir nun mitten im Nirgendwo zurückgelassen wurden 😉

Auf dem Rastplatz befindet sich eine große Halle in der ihr einige Essenstände sowie Toiletten findet.

Nach ca. 15 Minuten haben wir uns wieder an die Stelle gestellt, an der uns der Busfahrer abgesetzt hatte. Nirgendwo war unser Bus zu sehen. Wir sind alle Busse abgelaufen und haben die Nummernschilder verglichen – NICHTS! Shit dachte ich, hoffentlich haben sie uns nicht wirklich hier ausgesetzt oder einfach vergessen.

Wir schauten uns nach anderen Mitfahrern um und fanden die anderen „Ausländer“ – nun standen wir alle zusammen ratlos dar und wussten nicht, was wir tun sollen.

Irgendwann kam dann allerdings der Begleiter unseres Busses angelaufen und hat uns alle eingesammelt.

Weiter ging’s nach Can Tho.

FUTA Bus - Unser Bus
Unser Bus
FUTA Bus - Sitze
Liege-Sitze
FUTA Bus - Sitze
FUTA Bus – Sitze
FUTA Bus - Nummernschild
FUTA Bus – Nummernschild
FUTA Bus - Pause
Pause
FUTA Bus - Pausenhalle
FUTA Bus – Pausenhalle

Ankunft in Can Tho

Wir kamen schneller als gedacht in Can Tho an. Anstatt 4 Stunden, waren wir nur etwas mehr als 3 Stunden unterwegs.

Abgesetzt wurden wir dann am Busbahnhof der FUTA Bus Organisation. Dort könnt ihr auf das kostenlose Shuttle warten, was euch dann irgendwo in die Stadt fährt – oder einfach eines der Taxen, die dort stehen.

Wir hatten nach dem Shuttle gefragt, die Dame sagte uns aber, dass wir dann mindestens 20 Minuten warten müssten. Wir könnten besser ein Taxi nehmen. Ich nehme an, das dies eine Masche ist, aber da das Taxifahren in Vietnam nicht sehr teuer ist, haben wir uns dann doch dazu entschieden, einfach ein Taxi zu unserem Hotel zu nehmen.

Fazit

Dafür, dass wir pro Person umgerechnet nur 4,50€ für die Fahrt von Ho Chi Minh City nach Can Tho gezahlt haben, hat es sich absolut gelohnt.

Es war zwar ein kleines Abenteuer – aber nicht zu nervenaufreibend oder zu schwierig als dass man es nicht meistern könnte.

Die Liegesitze sind sehr bequem – so lässt sich die Fahrt sehr gut aushalten!

Ich würde es jederzeit wieder machen!

Habt ihr diese Reise auch schon einmal gemacht? Was waren eure Erlebnisse? 🙂

 

Dies könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.