Cliffs of Moher

Ausflug ab Dublin: Cliffs of Moher, Galway & Burren National Park

Werbung (unbezahlt & unbeauftragt) I

Ihr plant eine mehrtägige Reise nach Dublin und habt etwas Zeit für Sightseeing und Ausflüge außerhalb Dublins?

Dann ist die Tagestour zu den Cliffs of Moher, Galway und dem Burren Nationalpark* genau das Richtige!

In diesem Artikel erfahrt ihr mehr über Zeiten, Kosten und die jeweiligen Stops dieser Tagestour!

>Dieser Blogpost enthält Affiliate-Links (mit einem * gekennzeichnet), die euch direkt zum Produkt/Hotel/Fluganbieter etc. weiterleiten und Werbung. Das bedeutet für euch: Eigentlich nichts – denn ihr habt hierdurch keine Mehrkosten. Wenn ihr über diese Links etwas kauft oder bucht, erhalte ich eine kleine Provision, die mir hilft, meinen Blog zu betreiben. Ich freue mich über jede Unterstützung! Vielen lieben Dank! <

Kosten und Vorbereitungen

Die Tour könnt ihr ganz einfach über Get your Guide buchen – hier entlang*!

Sie kostet ca. 48€ und bereits direkt nach der Buchung habe ich einige Informationen zur Vorbereitung auf die Tagestour erhalten:

06:45 Treffen am Meeting Point (bei mir war es die Dublin City Gallery)

Empfohlen wurde, vorher eine Toilette aufzusuchen, da der erste Stop erst nach 2h Fahrt sein wird. Die nächstgelegenste Möglichkeit eine Toilette zu finden war McDonalds auf der O’Connell Street – Super Info für Personen wie mich, die ständig zur Toilette müssen 😉

Außerdem wurde empfohlen, sich sein eigenes Lunchpaket mitzubringen, da es keinen separaten Stop zum Mittagessen geben wird. Allerdings bestünde die Möglichkeit einige Snacks an der Raststätte, an der nach 2 Stunden Pause gemacht wird, zu erwerben.

Eine andere Option wäre, das Café an den Cliffs of Moher zu nutzen.

Ich habe mir mein Essen selbst mitgebracht, was im Nachhinein auch die einfachste Möglichkeit war. An der Raststätte gab es nur überteuerten Mist und an den Cliffs of Moher hätte man ewig anstehen müssen. Außerdem konnte ich so essen, wann ich Hunger hatte und war nicht an bestimmte Zeiten gebunden.


Ihr seid noch auf der Suche nach einem Hotel in Dublin? Schaut euch diese mal an… 🙂
 Fleet Street Hotel*
 Jurys Inn Dublin Parnell Street*
 Handels Hotel Temple Bar by theKeyCollection*

Die Tour soll ca. um 19:45 – 20:45 beendet sein.

Ein Ausdruck des Tickets muss man nicht dabei haben. Es reicht, wenn man es auf dem Handy vorzeigen kann. – Bei mir hat es gereicht, meinen Namen zu nennen 🙂 Ich würde allerdings auf Nummer sicher gehen und das Ticket „griffbereit“ haben.

Als letzten Tipp vorab: Nehmt auf jeden Fall einen Regenschirm bzw. eine Regenjacke und feste Schuhe mit. In Irland kann man sich generell nicht auf das Wetter verlassen. Auch wenn bei Abfahrt strahlender Sonnenschein herrscht, kann es an den Cliffs of Moher regnen und ziemlich kalt sein.

Ausflug ab Dublin – 1. Stop: Kilmacduagh Monastery

Um Punkt 6:45 ging es los! Ich hatte das Glück, alleine sitzen zu können 🙂 Klasse!

Tatsächlich gab es den ersten Stop nach ca. 2 Stunden an einer Raststätte. Hier kann man sich mit Kaffee oder anderen warmen Getränken – wie z.B. einem Chai Latte 🙂 eindecken. Außerdem gibt es hier Toiletten! Mein Tipp – es gibt 2 Toiletten – die meisten nehmen die unteren Toiletten – wenn ihr nach oben geht, habt ihr alles für euch alleine und müsst nicht anstehen 😉

Danach ging es weiter und der erste richtige Halt war an der Klosterruine von Kilmacduagh.

Das Kloster soll ich 7. Jahrhundert gegründet, die Kathedrale ca. im 11. Jahrhundert erbaut worden sein.

Der noch gut erhaltene, ca. 35 Meter hohe Turm stammt ebenfalls aus dem 12. Jahrhundert.

Nach ca. 20 Minuten ging es dann weiter zu den Cliffs of Moher.

Kilmacduagh MonasteryAusflug ab Dublin - Kilmacduagh Monastery
Kilmacduagh MonasteryKilmacduagh Monastery Ireland
Kilmacduagh MonasteryKilmacduagh Monastery

Ausflug ab Dublin – 2. Stop: Cliffs of Moher

An den Cliffs of Moher angekommen, bekamen wir unsere Eintrittskarten ausgehändigt und hatten dann 1,5h Zeit uns umzusehen.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man generell Eintrittskarten benötigt um die Cliffs zu sehen oder ob man sie nur für die Ausstellung im Visitor Center benötigt. Ich musste sie lediglich vorzeigen, um in das Visitor Center zu gelangen.

Die Cliffs of Moher sind absolut beeindruckend!

Cliffs of MoherCliffs of Moher - fieses Wetter
Cliffs of MoherCliffs of Moher .
Cliffs of MoherCliffs of Moher _ Ireland

Das Wetter war leider nicht so gut, aber wir hatten Glück und konnten trotz leichtem Nebel viel von den Klippen sehen.

Wer kein Angsthase ist wie ich kann auf den schmalen Pfaden weiter laufen und die Cliffs of Moher von vielen verschiedenen Perspektiven sehen. Mir war dies allerdings etwas zu hoch 🙂

Nehmt euch generell dickere Kleidung und einen Regenschirm oder Regensachen mit – es kann dort oben ziemlich kalt werden! Trotz Winterjacke war mir so kalt, dass ich mir noch schnell eine Mütze im Souvenir Shop gekauft habe 🙂

Mein Tipp: Toiletten findet ihr einmal im Visitor Center (super voll, da dort jeder zur Toilette geht) oder aber in dem kleinen Häuschen an der Einfahrt zum Busparkplatz. Dies scheint niemand zu wissen – die Toiletten sind neu und waren immer leer!

Ausflug ab Dublin - Cliffs of Moher Ausblick

 

Ausflug ab Dublin – 3. Stop: Burren National Park

Der Burren National Park ist ein 1500 Hektar großes Gebiet im Südosten des Burren. Er ist bekannt für seine außergewöhnlich felsige Landschaft. Der Name Burren stammt von dem irischen Wort „Boíreann“ ab, was wiederum „steiniger Ort“ bedeutet.

it is a country where there is not water enough to drown a man, wood enough to hang one, nor earth enough to bury them“ Ludlow 1651

Der Bus hat uns an einer sehr felsigen Stelle ausgespuckt und wir hatten leider nur ein paar Minuten Zeit, die Gegend zu erkunden. Gerade einmal so viel, dass man nur ein paar Bilder machen konnte und sich dann schon wieder auf den Weg zurück machen musste.

Die Gegend war auf ihre eigene Art wunderschön. Ich hätte gerne noch mehr vom Burren National Park gesehen. Eine kleine Entschädigung war dann der Weg nach Galway.

Hier sind wir sehr lang an der Küste langgefahren – ein toller Ausblick!

Burren National Park
Burren National Park
Felsige Landschaft des Burren
Felsige Landschaft des Burren

Ausflug ab Dublin - Burren National Park

Burren National Park Ireland
Burren National Park Ireland

Ausflug ab Dublin – 4. Stop: Galway

Spätestens seit Ed Sheerans Megahit „Galway Girl“ ist die kleine irische Küstenstadt Galway weltbekannt!

Wir hatten insgesamt 1,5 Stunden Zeit, Galway zu erkunden.

Hier findet ihr viele kleine Pubs und Restaurants in denen häufig Live Musik gespielt wird. Perfekt für eine kleine Pause!

Ich habe mich auf den Weg zum Hafen gemacht und danach noch ein bisschen in den süßen Shops eingekauft 🙂

Galway ist nicht sonderlich groß, besticht aber mit seinem außerordentlichen Charme 🙂


 Dublin Tipps – Alles, was du für deine Reise nach Dublin wissen musst

Ausflug ab Dublin - Galway Pubs
Galway Pubs

 

Galway HafenGalway Hafen
Galway CityGalway City
Galway RestaurantGalway Restaurant

Ausflug ab Dublin - Straßen von Galway
Straßen von Galway
Galway - bunte Gassen
Galway – bunte Gassen

Fazit

Ich kann euch diesen Ausflug nur empfehlen! Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis absolut!

Mit insgesamt 4 Stops sieht man unheimlich viel an einem Tag – und mit ein bisschen Glück, erwischt ihr auch einen so tollen Guide wie wir!

Peter hat uns wahnsinnig viele Informationen zu den einzelnen Highlights sowie zu Irland generell gegeben! Hier ein paar Dinge, die mir besonders im Gedächtnis geblieben sind:

1. Fairy Trees

In Irland gibt es die sog. Fairy Trees – da Iren sehr abergläubisch sind, glauben sie daran, dass die Feen die Hüter der Wälder sind und man die Feen nicht schlecht stimmen sollte. Daher werden die Fairy Trees wie Heiligtümer behandelt. An Ihnen werden „Opfergaben“ abgelegt und Wünsche für eine bessere Zukunft geäußert.

So kam es dann auch, dass ein einzige Fairy Tree den Bau einer Autobahn um 10 Jahre verzögerte. Die Autobahn sollte genau dort entlang laufen, wo der Fairy Tree seit Jahren verwurzelt war. So war es einleuchtend, den Fairy Tree zu entfernen und den Autobahnbau voranzutreiben. Eine Katastrophe für alle Anwohner! Denn wer weiß, welches Unheil sich dann über die Anwohner und Bürger erbringen würde? Nach vielen Protesten hat man sich zu guter letzt dazu entschieden, die Autobahn um den Fairy Tree herumzubauen 🙂  – eine schöne Geschichte, die tatsächlich wahr ist!

2. What’s the Craic?

Während der Fahrt hat und Peter auch ein paar irische Wörter beigebracht. Das einzige, dass mir im Gedächtnis geblieben ist, ist „craic“.

Craic bedeutet so viel wie Spaß. In Irland sagt man nicht „Hey, was geht ab?“ sondern „What’s the craic?“ – und tatsächlich. Nachdem ich es wusste, habe ich darauf geachtet und auf einmal an jeder Ecke „Hey. what’s the craic“ gehört 🙂

3. The Wake

The Wake ist die irische Totenwache. Wenn ein Angehöriger verstirbt, wird dieser in einem Sarg im Haus der Familie aufgebahrt und Angehörige und Freunde können 3 Tage lang Abschied nehmen.

Laut Peter ist diese Tradition auf einen besonders hochprozentigen Schnaps zurückzuführen.

Leider habe ich den Namen vergessen aber mich hat seine Erzählung an Absinth erinnert.

So kam es, dass die Iren vor einigen Jahrzehnten gerne und viel von diesem hochprozentigen Schnaps tranken. Der Schnaps versetzte sie in ein solches Koma, dass Freunde und Angehörige annahmen, der Betrunkene sei tot. Also vergruben sie ihn bei lebendigem Leibe.

Viele dieser Männer erwachten aus ihrem Koma und schafften es, sich frei zu buddeln.

Voller Erschrecken standen sie dann vor Ihren Angehörigen, die nicht glauben konnten, was geschehen war.

So entstand der Brauch, erst einmal einige Tage abzuwarten, bis Tote vergraben werden – es könnte ja sein, dass sie einfach nur zuviel Schnaps getrunken haben 🙂

Hach, ich liebe die Iren! 😉

Hier kannst du die Tour buchen:

Tagestour zu den Cliffs of Moher, Galway und dem Burren Nationalpark*

Dies könnte dich auch interessieren

You May Also Like

Dublin Food Tour - Beef and Guiness Pie

Food Tour durch Dublin: Ein kulinarisches Highlight?

Lifestyle Resort zum Kurfürsten - Außenpool

Wellness Wochenende an der Mosel: Das Lifestyle Resort zum Kurfürsten

Notting Hill

London: Spaziergang durch Notting Hill

Kilmainham Gaol

Sehenswürdigkeiten Dublin: Kilmainham Gaol & Gardens at the Royal Hospital Kilmainham

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.