A'DAM Lookout Amsterdam - Rooftop Bar

A’DAM Lookout Amsterdam – Sonne, Wein und die höchste Schaukel Europas

Werbung I

Nun habe ich es auch endlich einmal nach Amsterdam geschafft! Woohoo! Amsterdam war schon lange auf meiner To Do Liste und ich muss sagen, es war noch schöner, als ich es mir vorgestellt hatte. Da ich Rooftops und natürlich Rooftop Bars liebe, war das A’DAM Lookout mein absolutes Highlight in Amsterdam 🙂

A’DAM Lookout – Wie komme ich hin?

Das A’DAM Lookout ist relativ easy und kostengünstig zu erreichen. Hinter dem Hauptbahnhof befindet sich eine Anlegestelle für die Fähre (Richtung Buiksloterweg), die euch kostenlos auf die andere Uferseite, nach Amsterdam Nord, bringt. Die Überfahrt dauert ca. 2 Minuten – solltet ihr mit dem Fahrrad unterwegs sein, könnt ihr dies auch mit auf die Fähre nehmen. Die Fähre hat keine festgelegten Zeiten, sie fährt 24/7. Einmal am anderen Ufer angekommen, geht ihr einfach links in Richtung des großen Towers – den kann man wirklich nicht übersehen 😉

Wer lieber das Auto nimmt, kann in der Tiefgarage des Towers parken. Dies kostet allerdings 1€ pro 20 Minuten!

A'DAM Lookout Amsterdam - Fähre
Fähre
A'DAM Lookout Amsterdam - Überfahrt
Überfahrt

A’DAM Lookout – Öffnungszeiten & Preise

Das A’DAM Lookout ist täglich von 10:00 Uhr – 22:00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist um 21:00 Uhr.

Die Tickets könnt ihr entweder vorab online kaufen oder vor Ort.

Ein normales Ticket kostet für Erwachsene 13,50€ und 7,50€ für Kinder (4-12 Jahre). Wenn ihr die Tickets online kauft, spart ihr jeweils einen Euro pro Ticket. Wer sich auf die höchste Schaukel Europas traut, der kauft direkt am Eingang das Ticket für die Schaukel mit. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 5€ pro Person.

Neben den normalen Tickets, kann man auch Special Tickets kaufen – wie z.B. das Rock The City Ticket, welches 3 Amsterdam Highlights verbindet – einmal das A’DAM Lookout, die Canal Cruise und die Heineken Experience (Kosten = 30€). Oder aber das reguläre A’DAM Lookout Ticket mit einem 3 Gänge Menü (Mittagessen) im Moon Restaurant für 55€.

A'DAM Lookout Amsterdam - Tower
Der Tower
A'DAM Lookout Amsterdam - Im Fahrstuhl
m Fahrstuhl

A’DAM Lookout – Highlights

Foto Erinnerung

Bevor ihr den Turm hinauffahrt, habt ihr die Möglichkeit, ein tolles Foto machen zu lassen. Dies wird so bearbeitet, dass es aussieht als würdet ihr auf einem Stahlbalken über Amsterdam sitzen/stehen/liegen/hängen – ein wirklich nettes Andenken 🙂

Auf dem Weg zurück bzw. nach unten kann man dann diese Bilder käuflich erwerben. Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, wie viel ein Bild kostet – der Preis für 2 Bilder lag bei 15€.

Rooftop Bar

Die Rooftop Bar war mein absolutes Highlight! Na gut, im Prinzip ist es einfach nur eine kleine Hütte, an der man Getränke kaufen kann mit einfachen Hochbänken und Tischen – aber ich finde es gibt bei einem Städtetrip nichts schöneres, als bei Sonnenschein auf der Dachterrasse eines Hochhauses zu sitzen, sich ein Glas Wein oder einen Cocktail zu gönnen und die wunderbare Aussicht zu genießen 🙂

Da auf der Aussichtsplattform ein Glasverbot herrscht, haben wir unseren Wein in Plastikbechern serviert bekommen – aber auch das schadet der Atmosphäre nicht. Für den Wein haben wir 7€ gezahlt, was ich absolut in Ordnung finde. Allerdings könnt ihr hier nur mit Karte zahlen!

360° Ausblick

Sowohl auf der Aussichtsplattform, sowie auch in den darunter liegenden Restaurants hat man einen 360 Grad Ausblick über Amsterdam. Wirklich beeindruckend! Auf der Aussichtsplattform selbst kann es allerdings sehr windig werden – daher am besten immer etwas dicker/windgeschützter einpacken 😉

Over the Edge – Europas höchste Schaukel

Uaaaahhh der absolute Wahnsinn und mein persönlicher Alptraum 😀

Over the Edge ist mit 100 Metern Höhe die höchste Schaukel Europas. Natürlich schaukelt man nicht selbst, sondern wird maschinell geschaukelt, trotzdem muss es ein „tolles“ Erlebnis sein! Ich alter Schisshase würde mich mit meiner Höhenangst natürlich niemals hinauf trauen – zumal ich die Sicherung auch etwas dürftig finde – aber wer ein Adrenalinjunkie  und immer auf der Suche nach einem Kick ist, für den ist das wohl das absolute Highlight! Ich bleibe da lieber bei meinem Wein aus Plastikbechern 😉

Das Ticket für die Schaukel kostet, wie beschrieben, nur 5€. Ihr könnt es entweder direkt am Eingang kaufen (hier könnt ihr mit Bargeld oder Karte zahlen) oder direkt oben auf der Aussichtsplattform (hier ist nur (Kredit-)Kartenzahlung möglich).

Wenn man ein Ticket für die Schaukel kauft, bekommt man ein Zeitfenster zugeschrieben, zu welchem man sich dann an der Schaukel einfinden muss.

Madam Restaurant & Bar

Das Madam Restaurant liegt einen Stock unter der Aussichtsplattform und bietet ebenfalls einen wunderbaren Ausblick auf Amsterdam. Sollte es zu windig sein oder das Wetter generell zu schlecht, kann man hier im Warmen sitzen und den Ausblick genießen! – Hier kann ich euch die Schokobrownies empfehlen ..mhhh 🙂

Interaktive Ausstellung über Amsterdam

An den Monitoren, die sich  auf der Rückseite der Madam Bar & Restaurant befinden, kann man sich Bilder und Geschichten über Amsterdam anschauen.

A’DAM Lookout – Fazit

Ich finde, das A’DAM Lookout ist definitiv einen Besuch wert. Die Preise finde ich abosolut in Ordnung für das, was man hier geboten oder serviert bekommt! Besonders der Ausblick hat es mir angetan 🙂 – hier kann man wirklich nichts falsch machen!

A'DAM Lookout Amsterdam.
20. Etage
A'DAM Lookout Amsterdam - 20. Etage
20. Etage
A'DAM Lookout Amsterdam - Aussicht
Aussicht
A'DAM Lookout Amsterdam
Aussichtsplattform
A'DAM Lookout Amsterdam - Aussichtsplattform
Aussichtsplattform
A'DAM Lookout Amsterdam - Rosé
Unser Rosé
A'DAM Lookout Amsterdam - Rooftop Bar
„Rooftop Bar“
A'DAM Lookout Amsterdam - Höchste Schaukel Europas
Die höchste Schaukel Europas
A'DAM Lookout Amsterdam - Over The Edge
Over The Edge
A'DAM Lookout Amsterdam - das rote Pferd
Das rote Pferd 😉
A'DAM Lookout Amsterdam
A’DAM Lookout Amsterdam

DIES KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


 

Dies könnte dich auch interessieren

4 thoughts on “A’DAM Lookout Amsterdam – Sonne, Wein und die höchste Schaukel Europas”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.