Windsor Castle

Windsor Castle – Der offizielle Wohnsitz der Queen

Wir haben uns für den Besuch von Windsor Castle entschieden, da man von London aus nur ca. eine Stunde Anfahrt hat. Mit der Bahn ab Waterloo kann man für ca. 5 Pfund einfach bis Windsor durchfahren.

In Windsor angekommen, müsst ihr nur den Menschenmassen folgen 😉 bzw. nur den kleinen Hügel gegenüber vom Bahnhof hinauf laufen und schon seid ihr am Schloss. Viel mehr als das Schloss gibt es in Windsor auch nicht zu sehen 😉 Es gibt zwar noch einige Shops und kleine Restaurants, aber meiner Meinung nach nichts wirklich interessantes.

Windsor Castle ist der offizielle Wohnsitz der Queen, die sich den Großteil der Woche dort aufhält. Der Buckingham Palace hingegen wird nur noch an 2-3 Tagen pro Woche von der Queen bewohnt.

Der Eintritt in das Schloss kostet 20,50 Pfund für Erwachsene und beinhaltet einen Audio-Guide, der sämtliche Informationen zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten im Schloss enthält.

Die Öffnungszeiten des Windsor Castle sind wie folgt:

März bis OktoberTäglich geöffnet von 09:30 Uhr
Letzter Einlass um 16:00 Uhr
Geschlossen ab 17:30 Uhr
November bis FebruarTäglich geöffnet von 09:45
Letzter Einlass um 15:00
Geschlossen ab 16:15

Im Prinzip ist es egal, wo ihr mit eurer Besichtigung startet. Wir waren zuerst in der St George’s Chapel. Sie ist ein herausragendes Beispiel für gotische Architektur in England und beinhaltet wirklich spannende Geschichten. Selten habe ich mir wirklich alle Stationen des Audio-Guides bis zum Ende angehört 🙂

Leider ist es in der St George’s Chapel und in den State Apartments verboten, Fotos zu machen. Daher habe ich leider keine Bilder vom Inneren 🙁

Solltet ihr einen Besuch in Windsor/dem Windsor Castle planen, versucht ihn auf einen Wochentag zu legen, da die St George’s Chapel an Sonntagen geschlossen ist.

Nach der St George’s Chapel haben wir uns zuerst Queen Mary’s Dolls‘ House angeschaut bevor es dann in die State Apartments ging.

Queen Mary’s Dolls‘ House fand ich persönlich nicht sonderlich interessant. Es war zwar beeindruckend, dass zu jener Zeit (1923) bereits ein so großes und präzises Puppenhaus erstellt wurde mit vielen verschiedenen Details. Aber die restliche Sammlung von Puppen fand ich eher etwas verstörend als interessant 😉

Zu guter letzt haben wir uns dann die State Apartments angeschaut. Im Gegensatz zum Doll’s House fand ich die State Apartments super interessant und imposant. Die Einrichtung besteht aus vielen Schätzen der sog. „Royal Collection“, wie z.B. Gemälden von Rembrandt, Rubens oder Canaletto.

Da das Fotografieren auch hier leider verboten war, kann ich euch leider keine Bilder der State Apartments zeigen.

Hier aber ein paar Eindrücke von den Teilen des Schlosses, die fotografiert werden durften:)

Windsor Castle Eingang
Windsor Castle Eingang
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle
Windsor Castle

 

1 thought on “Windsor Castle – Der offizielle Wohnsitz der Queen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen